News-Archiv (hier klicken)

Einsatz-Archiv

Einsatz-Archiv

First Responder stark gefragt ...



von Kevin Quednau

Begonnen haben die einsatzreichen Stunden am Freitagvormittag, dort wurden unsere First Responder um kurz nach 10 Uhr zum ersten Einsatz alarmiert. Nach einem ruhigen Nachmittag ging es am Abend weiter, um kurz vor 20 Uhr der nächste und somit der zweite First Responder Einsatz. Kurz vor Mitternacht waren dann zur Abwechslung alle Aktive gefordert bei einer Wohnungsöffnung.

Am Samstag ging es dann zu Höchstleistungen über, gleich 4 Alarmierungen innerhalb von nur einer Stunde. Gefordert waren die First Responder Kräfte erst im Schwimmbad, wo es nach einem Badeunfall um die Erstversorgung des Geretteten ging. Dazu wurde dann ein weiteres Fahrzeug der Erdinger Feuerwehr gefordert, um eine im Anflug befindliche Hubschrauberbesatzung zum Schwimmbad zu transportieren. Diese musste jedoch nicht tätig werden, da der Patient stabilisiert werden konnte und mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren wurde.

Nach einer kurze Verschnaufpause, jedoch noch während dem Aufrüsten des Fahrzeuges, ging die nächste Alarmierung bei der Feuerwehr Erding ein. Eine Reanimation sollte die First Responder Kräfte fordern. Wobei wir mit diesem dann schon beim fünften First Responder Einsatz waren, auch hier rückte ein weiteres Fahrzeug zur Einsatzstelle nach, dieses Mal mit dem Reanimationsgerät "Lucas", das die Feuerwehr Erding zusammen mit dem Klinikum Erding vorhält, um bei Reanimationen eine bestmögliche Versorgung der Patienten sicherzustellen. Die Lucas - Anforderung war somit Einsatz Nummer sechs.

Am Samstagnachmittag kehrte wieder ein wenig Ruhe ein, bevor es um kurz nach 19 Uhr zum siebten First Responder ging, dieses Mal zu einem Kind mit Atemnot, auch hier konnten die First Responder schnelle Hilfe leisten. Zwischen den Einsätzen 6 und 7 wurden die Erdinger Kräfte zu einer kleinen Ölspur von der Polizei angefordert, diese konnte schnell abgearbeitet werden. Nach einer ruhigen Samstagnacht ging es am Sonntagvormittag gleich mit 2 weiteren First Responder Einsätzen weiter, hier wurden die Kräfte nahezu parallel angefordert. Ein Fahrzeug machte sich auf dem Weg nach Langengeisling und ein Zweiter in ein Erdinger Wohngebiet.

Somit wurden bis zum Sonntagmittag von den Erdinger Kräften innerhalb von nur 48 Stunden neun First Responder Einsätze und zwei Feuerwehreinsätze abgearbeitet. Mit diesen Zahlen muss man wieder feststellen, dass die First Responder der Feuerwehren einen wichtigen Teil der Patientenversorgung darstellen, um schnell Hilfe leisten zu können und die therapiefreie Zeit für die Patienten so kurz wie möglich zu halten.

Zurück