News-Archiv (hier klicken)

Einsatz-Archiv

Einsatz-Archiv

Orkan Sabine und ihre Folgen ...



von Kevin Quednau

Wie zu erwarten war, hat das Sturmtief „Sabine“ auch den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Erding einen turbulenten Wochenstart beschert.
Nachdem die Nacht für die Feuerwehr noch ruhig war, ging der erste Sturmschaden um 6:58 Uhr über die Integrierte Leitstelle (ILS) Erding ein.

Zwischen 07.00 Uhr und 12.00Uhr Uhr wurden etwa 18 Unwettereinsätze sowie zwei Einsätze wegen Auslösung einer automatischen Brandmeldeanlage bewältigt. Neben mehreren umgestürzten Bäumen sowie auf Verkehrswege herabgestürzte Äste wurden die Ehrenamtlichen am Vormittag bisher zweimal zum Stichwort „Ast auf Stromleitung“ im Bereich der S-Bahnstrecke am Stadtpark sowie im Ortsteil Siglfing gerufen. Außerdem waren lose Dachteile sowie ein Bauzaun zu sichern und ein auf einen PKW gefallener Baum zu beseitigen.
Die Erdinger Feuerwehr war mit rund 30 Einsatzkräften unterwegs, die von weiteren acht Nachwuchskräften der Jugendfeuerwehr unterstützt werden.
Um die maximal mögliche Personalstärke zu erreichen, wurde ebenfalls die im Stadtgebiet stationierte Alarmsirene ausgelöst.

Ab dem Mittag bis zum frühen Abend wurden dann nochmals weitere 16 Einsätze verschiedenster Art abgearbeitet, da sich der Orkan nun langsam beruhigt, konnte die Bereitschaft gegen 18.00Uhr im Gerätehaus Erding aufgelöst werden.

Text: H. Kraus

Zurück