Einsatz-Archiv (hier klicken)

August 2014

keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


Einsatz-Kurzbericht
Einsatzort:
 Wörth-Hörlkofen
Einsatzzeit:
 16:11
Meldebild:
 B3 - Brand LKW ausserhalb von Ortschaften
Einsatzende:
 17:30
Fahrzeuge am Einsatzort:
 40/1 LF
 23/1 TLF
alarmiert per:
 Funkmeldeempfänger
Einsatz-Nr.
 2014 - 251

Bei Erntearbeiten in der Gemeinde Wörth-Hörlkofen kam es in den Nachmittagsstunden zu einem großen Flächenbrand.

Vermutlich touchierte ein Landwirt mit einem Mähdrescher einen Strommasten, der daraufhin einknickte und mit den auf dem Boden liegenden Kabeln das abzuerntende Feld in Brand setzte. Da der Flächenbrand bis zum Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bereits stark fortgeschritten war, ließ der Einsatzleiter weitere Tanklöschfahrzeuge nachalarmieren. Die Feuerwehr Erding rückte umgehend mit ihrem Tanklöschfahrzeug zur Unterstützung aus. Ein weiteres Löschfahrzeug der Feuerwehr Erding stand mit zusätzlichem Personal und Wasser an der Einsatzstelle bereit.


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


 

Einsatz-Kurzbericht
Einsatzort:
 Bockhorn
Einsatzzeit:
23:17
Meldebild:
 B4 Brand Stadl / Scheune
Einsatzende:
02:00
Fahrzeuge am Einsatzort:
11/1 MZF
40/2 HLF
40/1 LF
30/1 DLK
23/1 TLF
82/1 WLF mit AB Sonderlöschmittel
alarmiert per:
 Funkmeldeempfänger
Einsatz-Nr.
2014 - 249

Gegen Mitternacht löste die Integriete Leistelle Erding Großalarm für zahlreiche Feuerwehren des Erdinger Landkreises aus. Im Baywa Lagerhaus brannte ein Förderband.

In der jetzigen Erntezeit ist diese Art von Brand in Lagerhäusern mit dem großen Risiko der Brandausbreitung verbunden. Landwirte laden regelmäßig ihre Ernte im Lagerhaus ab und verursachen damit große Staubentwicklungen, die unter Brandbedingungen auch schnell zu einer Staubexplosion führen können. Beim Eintreffen der Feuerwehren hatten die Mitarbeiter das Förderband bereits weitestgehend mit einem Pulverlöscher abgelöscht. Die Feuerwehren demontierten das Förderband mithilfe der Mitarbeiter vollständig. Anschließend wurde der komplette Bereich sicherheitshalber mittels Druckluftschaum (CAFS) nochmals abgelöscht. Große Probleme stellte eine "Feinstaubfilterabsauganlage" dar: Diese war vermutlich durch das Feuer beaufschlagt worden. Ein "Fluten" der Anlage mit Wasser, musste wegen möglicher Statikprobleme ausgeschlossen werden. Aufgrund des hohen Risikos einer plötzlichen Brandausbreitung, stand außer Frage, die Anlage von Innen zu kontrollieren. Da nicht auszuschließen war, dass sich noch restliche Glutnester in der Anlage befanden, blieb ein Löschfahrzeug die ganze Nacht zur Brandwache vor Ort. Der Hersteller der Anlage muss nun kontaktiert werden, um das weitere Vorgehen abzustimmen.

Die Feuerwehr Erding unterstützte die Kräfte vor Ort bei der Demontage des Förderbandes sowie bei den Be- und Entlünftungsmaßnahmen. Ein Sicherungstrupp unter Pressluftatmer stand während des gesamten Einsatzes bereit.


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


Einsatz-Kurzbericht
Einsatzort:
 Erding
Einsatzzeit:
 10:59
Meldebild:
 B2 - Brand PKW
Einsatzende:
 11:00
Fahrzeuge am Einsatzort:
 49/1 StLF
alarmiert per:
 Funkmeldeempfämger
Einsatz-Nr.
 

In den Morgenstunden brannte in einem Erdinger Wohngebiet ein PKW. Die alarmierte Feuerwehr Erding rückte umgehend mit ihrem Kleinlöschfahrzeug aus, welches für enge Straßenverhältnisse im Stadtgebiet konzipiert ist. Mit der Hochdrucklöschanlage löschte die Feuerwehr Erding den in Vollbrand vergefundenen Motorbrand. Mit Hilfe des "Halligan Tool" wurde die Motorhaube geöffnet, um letzte Brandnester effektiv ablöschen zu können. Außerdem wurde der Brandbereich mit Hilfe einer Wärmebildkamera kontrolliert.

Bilder unter Einsatzfotos-Online!


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden