Einsatz-Archiv (hier klicken)

September 2014

keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


keine detaillierten Einsatzdaten vorhanden


Einsatz-Kurzbericht
Einsatzort:
Erding 
Einsatzzeit:
08:46 Uhr 
Meldebild:
B6 - Brand Industriegebäude
Einsatzende:
09:30 Uhr
Fahrzeuge am Einsatzort:
10/1 KdoW
11/1 MZF
30/1 DLK
40/2 HLF 
alarmiert per:
Funkmelder
Einsatz-Nr.
269

Kleine Ursache, große Wirkung: Ein Betriebsunfall in der Kläranlage des Erdinger Weißbräu hat am Montagmorgen zu einem Großalarm für zahlreiche Feuerwehren und weitere Rettungskräfte aus Erding und Umgebung geführt.

Bei der Alarmierung dürfte es zu einem Missverständnis gekommen sein. Der vermeintliche Brand gegen 9 Uhr im Gärkeller der Brauerei entpuppte sich als Fehlalarm. Tatsächlich hatte sich ein Mitarbeiter der Brauerei beim Sturz in ein Becken verletzt. Er kam nach der Erstversorgung vor Ort ins Erdinger Klinikum. Die Feuerwehr war nach Angaben der Brauerei an sich nur vorsorglich zur Rettung des Opfers angefordert worden. Dem Mann geht es den Umständen entsprechend wieder einigermaßen gut, er befindet sich aber noch in ärztlicher Behandlung. Weiter teilte der Erdinger Weißbräu mit, dass die Produktion nicht beeinträchtigt gewesen sei. Der Betrieb lief regulär weiter.

Text: Hans Moritz - Erdinger Anzeiger